Schluss mit den Zuschüssen zur erneuerbaren Energie?

Die Europäische Kommission gab die neuen Richtlinien zur erneuerbaren Energiequellen bekannt. Nach den Richtlinien können die hohen Zuschüsse nicht mehr gezahlt werden. Ist damit das Ende der Träume über die strahlende Zukunft der erneuerbaren Energie?

 

Der neue Plan des EU-Kommissars für Energie.

Bezug nehmend auf die Aussage des EU-Kommissars für Energie Guenther Oettinger: „Wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht, muss die Energie weiterhin erzeugt werden”. Oettinger erklärt seinen Standpunkt mit den Bedürfnissen der europäischen Bürger und des Business, die „sichere und nicht teure Energie brauchen” - sein Hauptziel ist die Lieferung solcher Energie. EU hat vor, zu den Projekten der Energieherstellung aus Gas und Kohle zurückzukehren - vor allem auf Frankreich und andere Mitgliedstaaten Zureden hin.

Erneuerbare oder Nuklearenergie?

Selbst wenn die für den Markt der erneuerbaren Energie unrechte Verordnungen in Kraft treten, ist die Kommission für Energie mit den Investitionen in die Kernenergie nicht einverstanden. Heutzutage sind die Träume des Großbritanniens über den Bau eines Atomkraftwerkes, das von französischen und chinesischen Energiegiganten finanziert werden soll, in Nichts aufgelöst. Es ist also zu der Wende zu ehemaliger Strategie der Energieherstellung nicht gekommen. Den Plan von Guenther Oettinger akzeptieren viele große Energiefirmen wie GDF-Suez, Eni, E.ON und RWE nicht. Dank der Auseinandersetzung mit dieser Vision werden sie vielleicht den Einfluss auf die Gestalt der europäischen Energiepolitik haben.

 

Schluss mit den Zuschüssen?

„Verschrottung” der erneuerbaren Energie - unser Standpunkt.

Unserer Meinung nach gibt es keine drastischen Änderungen im Sektor der erneuerbaren Energie. Die Zuschüsse werden weiterhin hoch, eventuell ein bisschen niedriger als heute. Eine der Ursachen, die Oettinger als Ausrede für seinen neuen Weg der Energieinvestitionen nutzt (oder eher der Rückkehr zu altem EU-Plan), sind die niedrigeren Kosten der Investition in traditionelle Energiequellen, was eine falsche Behauptung ist. Im Bezug auf die Prognosen „der globalen Marktübersicht” von EPIA*wächst der europäische und globale Markt der Solarenergie sehr schnell. Selbst in den Ländern, in denen das Wachstum ein bisschen kleiner ist, können wir kleine (aber jedes Jahr größere) Aufschwungstendenz beobachten. Andere Prognosen sehen strahlende Zukunft der erneuerbaren Energiequellen und des ganzen Marktes voraus. In den letzten Jahren stieg auch das Bewusstsein der Gesellschaft zum Thema Ökologie. Das ist ein weiteres Argument, das darauf hinweist, dass sich der Sektor der erneuerbaren Energie entwickeln soll. Am Ende stellen wir die letzte wichtige Frage: auf welche Weise möchte die EU die geplante 20% Energieherstellung aus der Mischung der erneuerbaren Energie zum 2020 erreichen, wenn sie aus dem Weg der Zuschüsse umkehren will? Ich glaube, dass es unerreichbar ist. Das ist ein weiteres logisches Argument, das unsere Meinung aus dem Aufsatzanfang ist.

* EPIA - European Photovoltanic Industry Association

(Europäischer Verband der Photovoltaik-Industrie)

Bemerkungen


Finden Sie heraus, wie viel Sie können, indem Sie gewinnen clean and free solar energy!Berechnen Sie die Einsparungen

Archivieren